Montag, 16. September 2013

5 x Mittagessen mit einem Einjährigen - Montag, Spinatnudeln mit Tomate

Ich muss mich zusammen nehmen, dieses Gericht nicht ungefähr 4x die Woche zu kochen, da es tatsächlich lecker schmeckt und zu den Essen gehört, die bei meinem Zwerg eine "sichere Bank" sind.

Wenn er sonst nichts mag - Spinatnudeln gehen immer. Wie man sieht :).


Montag - Spinatnudeln mit Tomate










Für den Kleinen und mich reichen:
3-4 Handvoll Vollkornnudeln
ca. 200 g TK Spinat
1/4 Brühwürfel, salzarm
1 EL Tahini (ungesalzen)
1-2 EL kaltgepresstes Leinöl
1-2 EL Würzhefeflocken
1-2 Tomaten

Die Nudeln aufsetzen und bissfest kochen.
Derweil in einen kleinen Topf einen Finger breit Wasser geben und den Brühwürfel darin auflösen, den TK-Spinat dazu geben und köcheln. Mit etwas Muskat würzen. Tahini unterrühren.
Die Tomate würfeln, für das Kindchen schäle ich sie im Moment noch.
Die Nudeln und den Spinat gut mischen, erst jetzt Leinöl und Würzhefeflocken dazu geben, da sowohl die Omega-Fettsäuren im Öl als auch die B-Vitamine in der Würzhefe hitzeempfindlich sind.
Unter meine Portion rühre ich die Tomaten, dem Kindchen gebe ich sie extra - das kann man machen wie man will.
Ich erhitze die Tomate mit Absicht nicht, da das darin enthaltene Vitamin C hilft, das Eisen aus dem Spinat und dem Tahini besser aufzunehmen und Vitamin C ebenfalls hitzeempfindlich ist. 
Alternativ kann man natürlich auch einfach nur etwas Vitamin C-haltiges Obst zum Nachtisch essen und die Tomate weglassen oder mit köcheln.

Ach ja - woran ich erkenne, dass das Kindchen satt ist und sich langweilt ;) :

video

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. "Scratchen" aufm Teller - sinnvolle Nebenbeschäftigung :D

    Schön, dass du auch auf die Hitzeempfindlichkeit der Zutaten eingehst - wird oft vergessen und macht die gesundheitlichen Vorteile wieder wett...

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt :)
      Lieben Gruß
      Katharina

      Löschen